Volker Niehusmann

volker
Volker Niehusmann ist seit 25 Jahren als klassischer Gitarrist international tätig.
Er studierte an der Folkwang Universität der Künste in Essen und beendete nach dem Kammermusikabschluß mit Auszeichnung seine Solistenausbildung mit dem Konzertexamen.
Die Stadt Essen verlieh ihm den Kulturpreis, er leitete eine Konzertreihe für Kinder, gab Meisterkurse im In- und Ausland, arbeitete mit Sängern, Schriftstellern und anderen namhaften Musikern und hat über 20 CDs eingespielt. Unter seinen Kompositionen sind zwei Concertinos für Gitarre und Streicher, sowie Lieder, Duos Sololiteratur und eine umfangreiche musikalische Betrachtung zur Johannes-Passion.
Seit dem Jahr 2000 unterrichtet er an der Folkwang Universität der Künste in Essen.
Zusammen mit seiner Frau konzertiert er seit vielen Jahren als Niehusmann Gitarren Duo.
Der bildender Künstler ist Volker Niehusmann leidenschaftlich Autodidakt.
Als Ausgleich und Ergänzung zu den abstrakten Prinzipien der Musik bleibt er im Bild wie in der Plastik überwiegend gegenständlich: Malerei in Acryl, aber auch Linolschnitte, Reißbilder und Bronzeskulpturen.
Seit 2002 ist er Mitglied des „Atelier 61a“ in der Giradetstraße, Essen.
 
Ausstellungen:
• 1998 erste Einzelausstellung, Bürgermeisterhaus in Essen-Werden
• seit 2002 jährliche Teilnahme an der „Kunstspur“, Essen
• 2004 Doppelausstellung mit Stefan Loos, Vereenshuus Neuenburg (bei Oldenburg)
• 2005 Einzelausstellung, Galerie im Rathaus, Telgruc sur mer (Frankreich)
• 2006 Landgericht, Essen
• 2008 Einzelausstellung, Residenz am Festspielhaus, Recklinghausen
• 2008 Gemeinschaftsausstellung „Atelier 61a“, Alte Cuesterey, Borbeck
• 2011 1.Preis für ein Gemälde beim internationalen „Grafimuse-Festival“ mit weltweiter Wanderausstellung (Pescara, Fermo, Chieti, Warschau, Krakau, Sofia, Brüssel, Santos, Berlin etc.)